kopfzeile collage

Paraguay Info Portal

Eisenbahnverkehr in Paraguay

Eisenbahn

Das Eisenbahnnetz in Paraguay besteht, einmal abgesehen von inzwischen stillgelegten Strecken im Nordteil von Paraguay, die als reine Inselbetriebe wahrscheinlich nur für den Gütertransport genutzt wurden, in erster Linie aus einer normalspurigen Strecke von Asunción nach Encarnación. Der Verkehr auf dieser Strecke ist in den letzten Jahren vollkommen zum Erliegen gekommen. Durch eine Überbauung der Strecke ist auch der Hauptbahnhof in Asunción nicht mehr nutzbar.

DampflokSeit 2011 sind durch die Liquidierung des letzten Betreiberunternehmens auch die mit Dampflok betriebenen Touristenzüge eingestellt worden. Diese verkehrten zuletzt noch von einem Vorortbahnhof bis nach Areguá. In der Zwischenzeit wurden auch auf vielen Strecken die Gleise demontiert. Als Einziges geblieben ist nur noch der von argentinischer Seite abgewickelte Verkehr nach Encarnación, wo seit 1990 eine neu gebaute Brücke über den Río Paraná die bis dahin genutzte Eisenbahnfähre abgelöst hatte.

Der Stausee, der durch den Yacyretá-Staudamm entstand, hat zeitweise die Grenzstrecke unterbrochen. Im Jahr 2012 wurde dann eine 29km lange neue Trasse fertiggestellt. Seit 2015 wird neben dem Güterverkehr zwischen Argentinien und Encarnación auf der Grenzstrecke auch wieder Reiseverkehr angeboten. Ein in den Niederlanden erworbener gebrauchter Triebwagen pendelt heute zwischen Posadas und Encarnación.

 

Bild: Geogast Wikipedia